Susanne Lummerding, PD Dr. phil.
Kunst- und Medienwissenschaften
agency@?  
RESEARCH
  

Publikationen 

universitäre Lehre 

Projekte 

Vorträge 

Biografische Angaben 

Contact  




Lummerding, Susanne: agency@? Cyber-Diskurse, Subjektkonstituierung und Handlungsfähigkeit im Feld des Politischen, Wien/Köln/Weimar: Böhlau 2005
>>>   Susanne Lummerding agency@?     
Zusammenfassung
 
Den ‚Cyberspace’ als konkretes Feld gesellschaftlichen Handelns zu betrachten bedeutet eine Politisierung der Medientheorie. Hierfür liefert die Autorin eine neuartige Verknüpfung strukturalistischer Psychoanalyse mit einer Theorie des Politischen, dezidiert bezogen auf die Analyse visueller Kultur im Kontext digitaler Medien. Mit einer grundsätzlichen Kritik an technologiedeterministischen Rhetoriken nimmt die Untersuchung ihren Ausgangspunkt in der Frage nach den Ursachen der Persistenz von utopischen Versprechungen und Erwartungen, die an Technologieentwicklungen geknüpft werden. Ziel ist, einen neuen wissenschaftlichen Zugang zum Problem der Handlungsfähigkeit im Kontext gegenwärtiger Medienentwicklungen zu formulieren. Grundlegend hierfür ist eine neue Sicht auf die vermeintlich stabilen Kategorien unter anderem von sexueller Differenz und Geschlecht für eine Konzeption des Subjekts des Handelns.


Rezensionen >>>

Comments
 

While examining the cyber-hype of the 90s, both its naive euphoria and its apocalyptic phobia-mongering, Susanne Lummerding opens a brand new window on cyberspace and the discourses that surround it. Exposing and resisting the technological determinism that fuels the hype, she develops a much more complex, and politically viable, account of what is novel about new technologies. This exciting book gives us one of our first twenty-first century looks at cyberspace. For this reason alone, it is sure to become a standard text on the subject, but one finds in many other treasures besides. To my mind one of the most valuable is its fascinating rethinking of the subject and sexual difference in light of the challenge cyberspace poses for psychoanalysis in general. Here we are treated to a radical redeployment of Freudian and Lacanian categories.

Joan Copjec, Professor of English, Comparative Literature, and Media Study and Director of the Center for the study of Psychoanalysis and Culture at the University at Buffalo




back to <Research / Publikationen> >>>  

back to <Coaching / Fachpublikationen> >>>  










©  www.lummerding.at  -  impressum  -  contact